Image

Stellenausschreibung
Kennziffer 51/2024

An der Professur für Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung der Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt ist zum 01.09.2024 folgende Stelle im Umfang von 30 Wochenstunden zu besetzen:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)
Entgeltgruppe 13 TV-L (75 %)

Aufgabengebiet

  • Vorbereitung und Durchführung eigenverantwortlicher wissenschaftlicher Lehre im Bereich der quantitativen Methoden der empirischen Sozialforschung und in der (international vergleichenden) empirischen Sozialstrukturanalyse im Umfang von 3 LVS
  • Beteiligung an der Vorbereitung und Durchführung von Forschungsprojekten an der Professur
  • Beteiligung an administrativen Aufgaben an der Professur
  • eigene wissenschaftliche Qualifikation (Promotion) im Fachbereich der Professur

Was wir erwarten

  • ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (auf MA-Niveau) in den Sozial- und/oder Wirtschaftswissenschaften mit überdurchschnittlichem Abschluss
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • sehr gute Kenntnisse in bzw. Erfahrung mit Methoden der quantitativen empirischen Sozialforschung und der vergleichenden Sozialstrukturanalyse mit einem Schwerpunkt auf mindestens ein außereuropäisches Land
  • Kenntnisse in der Umfrageforschung
  • Interesse und Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit sowie zur Mitwirkung in der Lehre
  • Teamfähigkeit, Engagement und selbstständige Arbeitsweise

Was wir bieten

Die Universität Erfurt fördert die Vereinbarkeit von Karriere und Familie/Privatleben. Sie bietet hierfür flexible Arbeitszeiten sowie diverse Weiterbildungsmöglichkeiten. Außerdem bestehen im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements eine Reihe von Gesundheits- und Präventionsangeboten.

Anmerkungen

Die Stelle ist in Abhängigkeit von den gesetzlichen und persönlichen Voraussetzungen zunächst auf bis zu 4 Jahre befristet. Die Ausschreibung richtet sich an Bewerber*innen, die die Voraussetzungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes erfüllen. Es gelten die allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen nach § 91 Abs. 5 Thüringer Hochschulgesetz. 

Wenn Sie über einen ausländischen Hochschulabschluss verfügen, ist es erforderlich, dass Sie bei der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) eine Zeugnisbewertung beantragen. Wir empfehlen Ihnen, die entsprechende Bescheinigung bereits Ihren Bewerbungsunterlagen beizufügen. Sie können diese Bescheinigung aber auch zu einem späteren Zeitpunkt des Verfahrens nachreichen. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um einen kostenpflichtigen Service der ZAB handelt. Weitere Informationen finden Sie unter www.kmk.org/zab/zeugnisbewertung

Die Universität Erfurt versteht sich als weltoffene Arbeitgeberin, die wertschätzend mit Vielfalt umgeht. Sie engagiert sich für Diversität und Geschlechtergerechtigkeit und begrüßt Bewerbungen, die dazu beitragen. Die Universität Erfurt hat das Audit „Vielfalt gestalten“ erfolgreich durchlaufen, ist als „familiengerechte Hochschule“ auditiert und hat im Professorinnenprogramm III des Bundes und der Länder das Prädikat „Gleichstellung ausgezeichnet“ erhalten.Die Steigerung des Frauenanteils in Forschung und Lehre gehört zu den strategischen Zielen der Universität.Schwerbehinderte Menschen sowie diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung, fachlicher Leistung und Befähigung bevorzugt eingestellt. 

Für inhaltliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Guido Mehlkop (Tel.: 0361/ 737 4901, E-Mail: guido.mehlkop@uni-erfurt.de).

Bewerbung/Frist

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien, Darstellung des Promotionsvorhabens, ggf. Verzeichnis der Veröffentlichungen und universitären Lehrveranstaltungen) senden Sie bitte ausschließlich online bis zum 24.07.2024 über das Bewerbungsmanagementsystem der Universität Erfurt.

Hinweis zur Kostenübernahme

Die durch die Bewerbung entstehenden Kosten werden nicht durch die Universität Erfurt übernommen.
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung